www. naturwerkstatt-on-TOUR.de

naturwerkstatt-on-tour


VOR ORT...

...in den Räumlichkeiten einer Einrichtung (z.B. Schule / Kindergarten/ Gemeindefest) oder in einem geeigneten Naturraum, siehe auch. 

Zu folgenden Themen können Sie uns buchen:

  • Das Haushuhn
  • Beratung bei der Anlage naturnaher Gärten / zum Thema Landwirtschaft
  • Die Tierwelt im Bach und Teich
  • Die Baumwerkstatt
Die Veranstaltung "Das Haushuhn" beschäftigt sich mit einem wichtigen landwirtschaftlichen Nutztier, dem Huhn.

Millionen Hühner werden nicht nur gekocht oder gebraten und anschließend verzehrt, sondern jeder Bundesbürger isst pro Jahr zusätzlich noch 218 Eier! Obwohl Hühner eine wichtige Nahrungsquelle darstellen, findet man nicht selten problematische Haltungsformen vor. Warum?


Nachhaltiger Konsum ... 

Wie nachhaltiger Konsum funktioniert, lernen die Teilnehmer in dieser sehr praxisorientierten Veranstaltung. Sie erhalten Einblicke in den Lebensraum, das Verhalten, die Anatomie und Physiologie eines Huhns.
Ältere Teilnehmer lernen schnell selbständige Kaufentscheidungen zu Gunsten einer gesunden Ernährung zu begründen.

Wichtig:
Die Inhalte der Veranstaltung sind den einzelnen Altersstufen entsprechend aufbereitet.
• Es assistiert ein lebendiges Huhn

Die Veranstaltung wir von einem Agraringenieur durchgeführt

   

Beratung...


   

...bei der Anlage naturnaher Schul-/ Kindergartengärten, beim Anbau von Obstgehölzen, Kräutern und Stauden und zum Thema Landwirtschaft:

Die Beratung soll Hilfe zur Selbsthilfe sein. Sie wird Multiplikatoren angeboten, die einen Schugarten selbständig weiterführen.

Es ist oft so, dass engagierte Lehrer /Erzieherinnen den Gedanken der Nachhaltigkeit im Kindergartenalltag oder in der Schule sehr ernst nehmen (z.B. Thema Ernährung). Oft benötigen sie aber Hintergrundwissen, oder einen Impuls für die Realisierung ihres Engagements und ihrer Praxiserfahrungen.

Strukturen und Praxiskompetenz der Art, wie sie die Naturwerkstatt e.V. den Kindergärten/Schulen anbietet, sind im Kitaalltag / Schulalltag oft nicht vorhanden.

Hier setzt die Beratungstätigkeit ein. Fragen wie z.B.: Was versteht man unter einer naturnahen Gartengestaltung? Was bedeutet Ökologie? Welche Obstgehölze kann ich in meinem Garten pflanzen? Wie lege ich eine Obstwiese an?  Soll ich ein Insektenhotel oder sonstige Nisthilfen aufstellen? (z.Z. sehr populär)  Wie gehe ich didaktisch das Thema an, damit es keine einmalige Aktion bleibt?



...außerdem gibt es ja noch die "Paddler, Taucher, Schnorchler - Tierwelt im Teich und Bach

See, Weiher, Teich, Tümpel, Bach - selbst das kleinste Gewässer bietet eine Lebensgrundlage für eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren.

Inhalt:Einführung in das Thema "Lebensraum Wasser“. Vorstellen und Bestimmen wirbelloser Wassertiere, Betrachtung mit Becherlupe, Binokular und Standlupe, anschauliche Darstellung der Anatomie, Physiologie und Lebensweise der Wassertiere, Bestimmung von WasservögelnAuch für Kindergarten-, Schulfeste geeignet! 


Übrigens, diese Veranstaltung kann man auch als Kindergeburtstag buchen!


     

Siehe auch: Gewässeruntersuchung des Dickelsbach


... und den Lebensraum Baum

Eiche, Buche, Birke, Lärche, Erle - eine Vielzahl an Bäumen wächst in unserem Wohnumfeld. Aber wer ist wer? Wer lebt im Baum, am Baum, vom Baum?
Inhalt aktuell: Lebensraum Baum, wie sich Bäume an extreme Witterungsverhältnisse anpassen.
Außerdem: Tagebuch eines Baumes. Was verrät ein Zweig über sein Alter? Kennenlernen wichtiger Baumpilze. Baumpflanzaktionen.

Führungen für Erwachsene zum Thema Wald, Bäume, Ökologie siehe auch WAZ Bericht. 
                                                 
          
Baumverwachsungen                             Mäusebussard


Aktionen zum Lebensraum Baum 

In Verbindung mit der BAUMWERKSTATT besteht die Möglichkeit, gewonnenes Wissen anzuwenden. Die Teilnehmer können an Pflanzaktionen und Waldprojekten teilnehmen oder bei der Pflege bestehender Streuobstwiesen helfen. Was schreiben Schüler über ihre Erfahrungen bei der Naturwerkstatt-on-Tour? 





SPENDEN sind steuerlich abzugsfähig:

Bankverbindung: Sparda – Bank West eG / IBAN: DE50 360 605 91 00023932 39